Warning: Parameter 2 to wp_hide_post_Public::query_posts_join() expected to be a reference, value given in /homepages/43/d38652843/htdocs/wp-includes/class-wp-hook.php on line 286
TREEDEON Lowest Level Reincarnation - Tourdates


Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/43/d38652843/htdocs/wp-content/themes/gonzo/single.php on line 52

Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/43/d38652843/htdocs/wp-content/themes/gonzo/single.php on line 53

Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/43/d38652843/htdocs/wp-content/themes/gonzo/single.php on line 54

Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/43/d38652843/htdocs/wp-content/themes/gonzo/single.php on line 55

Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/43/d38652843/htdocs/wp-content/themes/gonzo/single.php on line 56

Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/43/d38652843/htdocs/wp-content/themes/gonzo/single.php on line 57

Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/43/d38652843/htdocs/wp-content/themes/gonzo/single.php on line 58
Rock

Published on Februar 1st, 2015 | by joe

0

TREEDEON Lowest Level Reincarnation

Nach der fast gleichzeitigen Auflösung von ULME und JINGO DE LUNCH im Jahre 2012, nahm Arne Heesch (Ulme-Gitarrist und Sänger) die Einladung an, eine Acoustic-Solo-Show auf dem SOUTH OF MAINSTREAM Festival zu spielen, für das ULME bereits gebucht waren. Als Verstärkung kam Yvonne Ducksworth (Jingo De Lunch) hinzu und beide spielten ein improvisiertes, aber gerade deswegen sehr intensives Set. Bei einem weiteren Gig im Berliner Schokoladen stieß Boomer als Drummer hinzu und die Band begann ausgiebig zu proben, wobei der von Folk und Blues beeinflusste Sound der Anfangstage radikal verändert wurde. Nach einer weiteren Show in der Berliner Kneipe Franken (Yvonne’s regulärem Arbeitsplatz) fand sich die Band im April 2014 in Tilburg auf dem ROADBURN FESTIVAL wieder, als Teil der 15 Years Anniversary Show von Exile On Mainstream Records und hinterließ in einem restlos überfüllten Club offene Münder und begeisterte Zuschauer, die sich von der unfassbar tight aufspielenden Band und ihrem vor brutaler Heavyness nur so strotzenden Sound eine ordentliche Frisur verpassen ließen – auf grob gehauenem monolithischen Bass/ Drums-Fundament liefern sich Yvonne und Arne Vokalduelle, deren schiere Gewalt atemlos macht. Dazu errichtet Arnes Gitarre Wände aus Riffs, die tief im Doom und Sludge verwurzelt scheinen, nur um sie mit dem nächsten Akkord in perfekter Destructo-Noise-Manier wieder einzureißen. TREEDEON sind somit nichts weniger als die derzeit wohl härteste Bands dieses Landes.

Und hier sind wir nun – als logische Konsequenz erscheint “Lowest Level Reincarnation” von TREEDEON auf Exile On Mainstream, eingespielt im November 2014 im Berliner STUDIO WONG – 8 Songs, 50 Minuten voller Doom/ Sludge-Meisterhaftigkeit, monströsem Druck und Katharsis – ein Meisterwerk des Noise und ein Muss für Fans von ULME, JINGO DE LUNCH und KAENG.


About the Author



Back to Top ↑