Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/43/d38652843/htdocs/tourdates/wp-content/themes/gonzo/single.php on line 52

Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/43/d38652843/htdocs/tourdates/wp-content/themes/gonzo/single.php on line 53

Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/43/d38652843/htdocs/tourdates/wp-content/themes/gonzo/single.php on line 54

Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/43/d38652843/htdocs/tourdates/wp-content/themes/gonzo/single.php on line 55

Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/43/d38652843/htdocs/tourdates/wp-content/themes/gonzo/single.php on line 56

Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/43/d38652843/htdocs/tourdates/wp-content/themes/gonzo/single.php on line 57

Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/43/d38652843/htdocs/tourdates/wp-content/themes/gonzo/single.php on line 58
Pop

Published on Juni 3rd, 2015 | by Micha

0

MS MR: Im Sommer zurück mit neuem Album

Seit Veröffentlichung ihres vielgepriesenen Debütalbums „Second Hand Rapture“ im Jahr 2013 ist das New Yorker Duo MS MR (gesprochen: „Miss Mister“) eines der meistdiskutierten Musikthemen. Gerade weil MS MR es verstehen, eine mysteriöse Aura zu kreieren, die sie zwischen Kunst, Mode und Musik verortet und ihren aufregenden Synth-Wave für sich selber sprechen lässt. „Second Hand Rapture“ stieg direkt nach Erscheinen in England, Deutschland, Australien und vielen weiteren Ländern in die Charts, die Single „Hurricane“ hielt sich fast 30 Wochen in den US-Top Ten. Nun kündigte das Duo die nächste Sensation an: Im Sommer erscheint ihr zweites, derzeit noch unbetiteltes Album. Mit dem Track „Painted“ wurde unlängst die erste Single des kommenden Albums „How Does It Feel“ veröffentlicht, das am 17. Juli erscheint. Neben ihren bereits bestätigten Auftritten bei den diesjährigen Festivals Rock am Ring und Rock im Park sowie ihrem exklusiven Showcase in Berlin am 4. Juni wurde nun eine Deutschland-Tour für Mitte November bestätigt: Zwischen dem 16. und 21. November gastieren MS MR in München, Frankfurt, Köln und Hamburg.

Über mehr als ein Jahr hinweg gelang es den beiden Wahl-New Yorkern, jegliche persönliche Angaben unter Verschluss zu halten. Stattdessen verbreiteten sie über die sozialen Netzwerke aufregende Musik des Zeitgeists und Videoclips, die aus zusammengeschnittenen Bildern und Schnappschüssen bestehen. Niemand kannte einen Namen, auf Fotos waren lediglich Körperteile zu sehen, aber niemals Gesichter. Mitte 2011 veröffentlichten sie eine EP mit vier Demosongs. Von diesem Moment an sprach die Musikwelt von einer mysteriösen Sensation: Je weniger über die beiden in Erfahrung zu bringen war, umso größer war das Interesse an den Musikern hinter diesem frischen, einzigartigen Sound, der ebenso aus der Pop-Historie zitiert, wie er moderne Ästhetik aufgreift und zu etwas gänzlich Neuem formt.

Rund um die Veröffentlichung ihrer ersten offiziellen EP „Candy Bar Creep Show“ sowie der via Internet verbreiteten Single „Hurricane“ prognostizierte der britische ‚Guardian’ „prepare to be blown away“. Ein neuer Stil entstand, den das Duo selbst mit dem postmodernen Begriff ‚Tumblr-Glitch-Pop’ umschreibt. In den einschlägigen Foren wurden MS MR als kommende Stars gefeiert, die dem Chillwave – einer Mischung aus Pop, Wave und Chillout-Musik – ein kraftvolles, in Momenten durchaus rockiges Feeling verleihen. Mit Erscheinen ihres Debütalbums wurden sodann ihre Namen und biografische Eckpunkte bekannt. Sängerin und Keyboarderin Lizzy Plapinger und Multi-Instrumentalist Max Hershenow lernten sich flüchtig auf der Universität kennen, fanden aber erst nach Abschluss des Studiums zusammen. Der Name Lizzy Plapinger ist in Pop-Connaisseur-Kreisen nicht ganz unbekannt. Seit Jahren betreibt sie ihr eigenes Musikblog-Label Neon Gold, wo u.a. Tonträger von Passion Pit, Ellie Goulding, Gotye und Marina and the Diamonds erschienen.

Mit Erscheinen ihrer ersten Single „Hurricane“, begleitet von einem extrem schnell geschnittenen Video aus Fundstücken der Fotoseite Tumblr, war die Begeisterung nicht mehr aufzuhalten. Es bescherte ihnen sogar den Entry in die Top 40 der deutschen Single-Charts (und den Top Ten der iTunes Charts). Große Magazine und Tageszeitungen berichteten fortan über diese beiden Phantome und ihre bahnbrechend neue Musik. Entsprechend fand ihr Debütalbum „Second Hand Rapture“, das die Band mit Produzent Tom Elmhirst (Amy Winehouse, Adele) einspielte, international Eintritt in die Charts. Nach einer fast zweijährigen Welttournee mit – auch in Deutschland – restlos ausverkauften Konzerten steht das Jahr 2015 nun für den nächsten Schritt und das zweite Album. Die neue Single „Painted“ weist daraufhin, dass sich das Duo im Rahmen des abgesteckten Genres deutlich weiter entwickelt und neue Klangfelder erforscht hat.

 

Marek Lieberberg presents

MS MR

Di. 17.11.15 München Technikum
Mi. 18.11.15 Frankfurt Batschkapp
Do. 19.11.15 Köln Gloria
Sa. 21.11.15 Hamburg Mojo

Tickets bei Eventim

(Quelle: www.mlk.com)

Tags:


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑